„Wir sollten uns bewusst sein, dass Tanz ein sehr starker Weg ist,
um den Körper und die Seele zu arbeiten.
Man kann es nicht trennen.
Was wir tun, ist nicht nur athletisch oder schön zu sein,
es ist die Entwicklung von dir selbst.”
Poetics - 25.11.2017 20 Uhr Pina Bausch Saal TanzZentrum Gttingen
Das TanzZentrum Gttingen veranstaltet zum ersten Mal einen Abend mit Werken von verschiedensten Choreographen. Unter dem Titel „Album Dances: Poetics” trifft die Kunstform des Tanzes hier auf das literarische Genre der Poetik. In Zusammenarbeit mit der von Christian Rmer geleiteten Gruppe „SpielRaum” entstehen verschiedenste Stcke unterschiedlichen Charackters.
Christian Rmer (Rezitation Text)
Maja Mller-Bula (Rezitation Text)
Bjrn Stahl (Rezitation Text)

Ulrike Grell (Choreographie, Tanz)
Finja Knaak (Choreographie, Tanz)
Jan Hartling (Choreographie, Tanz)

Imme Bageritz (Tanz)
Jennifer Behrend (Tanz)

Sonja Echegoyen (Tanz)
Katrain Greunig (Tanz)
Kristine Rohrmoser-Scharff (Tanz)
Pauline Schrader (Tanz)
Gnselieselfest - Tanzperformance anlsslich des Stadtfestes - 24.09.2017 15:00 / 16:00 / 17:00 Uhr vor dem TanzZentrum Gttingen
Am Sonntag, den 24. September, findet wieder das diesjhrige Gnselieselfest statt. Wie jedes Jahr gibt es Programm in der Innenstadt und auch das TanzZentrum wird wieder mit dabei sein. Wir tanzen direkt vor dem TanzZentrum! Diesmal gemeinsam mit dem Live Musiker Jakob Luther, welcher uns auf seiner Steel Drum begleitet. Gezeigt wird Zeitgenssischer Tanz sowie Tango Argentino.
Samira Lauscher (Tanz)
Ayleen Hunsicker (Tanz)
Melanie Httenrauch (Tanz)
Saskia Ockert (Tanz)
Julia Rott (Choreographie)

Katrin Greunig (Tanz)
Vanessa Wrobel (Tanz)
Ulrike Grell (Tanz, Choreographie)
Renata Garces (Tanz)
Finja Knaak (Tanz, Choreographie)

Jele Berger (Tanz)
Julia Gerhardy (Tanz)
Charlotte Kluth (Tanz)
Mathilda Knoblauch (Tanz)
Elisabeth Krause (Tanz)
Lindi Twala (Tanz)
Julia Rott (Choreographie)

Ulrike Grell (Tango Argentino)
Matas Guinaz (Tango Argentino)
Jakob Luther (Tanz)
(Hang Pan)
Lost Skin - 27.08.2017 14 Uhr Bhne Freie Waldorfschule
Zeitgenssischer Tanz und traditioneller Indischer Tanz lassen eine neue Sprache entstehen. ”Melharmony” Weltmusik - und Tanzfestival.

Auerdem im zweiten Teil des Abends: „Tanz der indishen Gtter” und „Faszination Bajan” mit Smitha Madhav und Viktor Romanko
Ulrike Grell (Tanz)
Deodatt Persaud (Tanz)
Melharmony (Veranstalter)
Buntes Gttingen fr Demokratie - 05.08.2017 ab 10 Uhr Bhne am Markt
Vielfalt, Toleranz und Offenheit sind charakteristische Merkmale unserer Stadt, in der Gewalt, Rassismus oder Faschismus keinen Platz haben. „Gttingen ist bunt und will es bleiben” - in diesem Sinne hat der Rat unserer Stadt im letzten Jahr die Weichen fr ein groes, gemeinsames Fest gestellt. Zusammen mit zwei Tnzerinnen aus Ghana und der African Culture Group setzen wir ein tnzerischen Zeichen fr Vielfalt und Zusammenarbeit.
Tnzerinnen aus Ghana
(Africanischer Tanz)
Ulrike Grell (Tanz)
Pauline Schrader (Tanz)
Caroline Siebert (Tanz)
African Culture Group (Trommeln)
Pulse in Motion - Sonntag 18.06.2017 18 Uhr Waldorfschule Gttingen
Unsere zweite groe Schulauffhrung steht unter dem Motto PULSE IN MOTION. Unser Puls als Taktgeber. Er ist das, was uns antreibt – Begegnung, Erfahrung, Gefhl, Gedanke. Er schlgt in uns und bewegt uns. Eine Auffhrung dazu, vertanzt in vielfltigen Choreographien von Tnzerinnen und Tnzern aus allen Bereichen - Zeitgenssischer Tanz, Ballett, Jazzdance und Kindertanz.
Nacht der Kultur - 10.06.2017 18:50 Uhr Bhne am Waageplatz
Wir bringen Tanz in die Nacht der Kultur. Mit zwei Choreographien und Tango Argentino sind wir dabei! Zu sehen sind „Bloodstream” (Zeitgenssischer Tanz) und „Get Impulse” (Ballett).
Ulrike Grell
(Choreographie, Tanz, Tango Argentino)
Matas Guinaz (Tango Argentino)
Renata Garces (Tanz)
Sophie Gro (Tanz)
Roswitha Junker (Tanz)
Finja Knaak (Tanz)
Sophie Lampe (Tanz)
Julia Rott (Tanz)
Leoni Salau (Tanz)
Caroline Siebert (Tanz)
Miriam Traubel (Tanz)
Vanessa Wrobel (Tanz)
Wolfszeit zur Kunstgala - ein Theater/Tanzprojekt mit Schlerinnen des Theodor-Heuss-Gymnasiums - 05.02.2017 18:00 Uhr Stadthalle Gttingen
weitere Auffhrungen:
02.03.2017 19 Uhr Aula Theodor-Heuss-Gymnasium
07.05.2017 17 Uhr Erffnung der Schlerlesetage Paulinerkirche
12.05.2017 19:00 Uhr Deutsches Theater Gttingen

Initiiert von den Schlerlesetagen Gttingen entstand das Theater-Tanzprojekt Wolfzeit. Mit groer Motivation entwickelten die SchlerInnen des Darstellenden Spiel Kurses vom Theodor-Heuss- Gymnasium 11./12. Jahrgangs ein animalisches Theaterstck und lieen sich fr dieses Projekt auch auf eine intensive Tanzzeit ein. Entstanden ist neben spannenden Sprech- und Theaterszenen eine bewegende Tanzszene zur Geschichte der Wolfskinder Amala und Kamala.
SchlerInnen des Theodor-Heuss-Gymnasiums 11./12. Jahrgang
(Tanz, Choreographie)
Claus Schlegel (Dramaturgische Leitung)
Ulrike Grell (Choreographie)
Schlerlesetage (Initiator)
Kultur Untersttzt Stadt e.V. (Veranstalter Kunstgala)
Gnselieselfest - Tanzperformance anlsslich des Stadtfestes - 25.09.2016 13:00 / 14:30 / 16:00 Uhr Pina-Bausch-Saal im TanzZentrum Gttingen
Zum Gnselieselfest werden wir im TanzZentrum Gttingen die Tren ffnen und mehrere Choreographien auffhren. Mit viel Kraft, Fantasie und Tanzlust werden die TnzerInnen einen Einblick geben in die Kunstwelt des Tanzes. Wir freuen uns auf Sie!
Ulrike Grell (Tanz, Choreographie)
Jan Hartling (Tanz, Choreographie)
Finja Knaak (Tanz, Choreographie)
Jennifer Behrend (Tanz)
Caroline Siebert (Tanz)
Zima Massoumi (Tanz)
Tamar Dolezal (Tanz)
Lindi Twala (Tanz)
Elisabeth Krause (Tanz)
Jele Berger (Tanz)
Julia Gerhardy (Tanz)
Mathilda Knoblauch (Tanz)
Tango Open Air - Schnupperstunde, Live Musik und Showtanz - 08.07.2016 Innenhof St. Michael – Kurze Strae 13
La noche que me quiera - Tango tanzen, sehen, hren, schmecken: Das Tango-Event der khg inszeniert die Leidenschaft fr den Tango Argentino durch Showtanz, Live-Musik, guten Wein und natrlich die Mglichkeit, den ganzen Abend selbst Tango zu tanzen. Wer mit dem Tango argentinische Kunst als Musikgenre und Gesellschaftstanz erleben mchte, ist bei dem Open-Air-Konzert genau richtig. Interessierte knnen um 19.00 Uhr an einem Tango-Schnupperkurs teilnehmen.

Karten: 12 € (ermigt 6 €) Karten knnen Sie direkt bei uns im Bro erhalten
Katholische Hochschulgemeinde Gttingen khg (Veranstalter)
Tango amoratado, Dresden (Live Musik)
Ulrike Grell (Showtanz)
Matas Guiaz (Showtanz)
Nacht der Kultur - Tanzperformance - 04.06.2016 18:30 Uhr Bhne am Waageplatz
Choerografien mit Seele - Zur Nacht der Kultur werden wir tanzend auf der Bhne mit dabei sein. Zu sehen sind Zeitgenssischer Tanz, Ballett, Jazzdance und Tango Argentino!
(Tango Argentino, Improvisation)
Ulrike Grell
Matias Guinazu

(Zeitgenssischer Tanz,
Choreographie: Ulrike Grell)
Zima Masoumi
Maria Bue
Pauline Schrader
Katharina Bernhardt
Anna Tirilomes
Caroline Siebert
Lilith Rmer
Maike Rittmeier
Tamar Dolezal
Anna-Elisa Roser
Finja Knaak

(Ballett, Choreographie: Ulrike Grell)
Lenja Lange
Sophie Lampe
Madli Katrina Hahn
Sophie Gro
Leoni Salau

(Zeitgenssischer Tanz / Jazzdance,
Choreographie: Jan Hartling)
Luca Hobusch
Sabine Mller
Lilith Rmer
Friederike Siegel
Maike Rittmeier
Anna-Elisa Roser
Anna-Lina Khler
Caroline Siebert
Saskia Simon
Luise Krost

(Zeitgenssischer Tanz,
Choreographie: Finja Knaak, Jan Hartling, Ulrike Grell)
Finja Knaak
Jan Hartling
Ulrike Grell
Fahrenheit 451 - ein Theater/Tanzprojekt mit Schlerinnen des Felix-Klein Gymnasiums - 11.04.2016 11:30 Uhr und 15.04.2016 18 Uhr Aula des FKG
Anlsslich der Schlerlesetage Gttingen haben SchlerInnen des Felix-Kleingymnasiums der Kurse Darstellendes Spiel 11. Jahrgang ein Theaterstck verbunden mit Tanzszenen inszeniert. Mit groer Motivation und viel Eigeninitiative ist zum diesjhrigen Thema „Schne neue Welt? - Endzeit, Umbruch, Aufbruch” ein Stck entstanden, dass sich sehen lassen kann. Zur feierlichen Erffnung der Schlerlese Tage Gttingen werden erste Szenen aufgefhrt.
SchlerInnen des Felix-Klein Gymnasiums
11. Jahrgang
(Tanz/Schauspiel)
Nadja Lux (Leitung)
Anne Gereke (Leitung)
Ulrike Grell (Choreographie)
Schlerlesetage Gttingen (Veranstalter)
Verdi Requiem - ein Tanzprojekt mit der Stadtkantorei und dem Gttinger Sinfonie Orchester - 21. und 22.11. 2015
Am 21. und 22. November 2015 wird Verdis Requiem von Jugendlichen begleitet durch die Gttinger Stadtkantorei und das Gttinger Sinfonieorchester in der St. Johanniskirche in Gttingen vertanzt Am 6. Mai findet von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr eine Infoveranstaltung zu dem Projekt statt.

Alle, die Interesse haben, tnzerisch mitzuwirken, auch ohne Vorerfahrungen, sind herzlich eingeladen.

Weitere Informationen unter www.jugendtanzprojekt-goettingen.de


Arbeitskreis Christlicher Kirchen (ACK) Gttingen (Veranstalter)
Giuseppe Verdi (Musik)

Ulrike Grell (Tnzerische Leitung, Choreographie)
Jan Hartling (Choreographie)
Finja Knaak (Choreographie)

Bernd Eberhard (Musikalische Leitung)
Gttingenr Stadtkantorei (Chor)
Gttinger Sinfonie Orchester (GSO) (Orchester)
Tanzherbst und Herbstfest - Workshop-Woche und Präsentation - 26.10.2015 – 30.10.2015
Es ist wieder soweit – der nchste TanzHerbst wartet auf euch! Eine Woche lang zusammen tanzen, genieen, trainieren, schwitzen und Spa haben. Wir haben ein vielseitiges Programm fr euch vorbereitet und tolle Gastdozenten eingeladen! Zur Abschlussparty im Tanzzentrum sind Freunde, Bekannte und Tanzbegeisterte herzlich eingeladen. Es wird eine Performance geben, Sektempfang, Musik und Tanz.
Angela Reinhardt (Ballett)
Mareike Steffens (Zeitgenssischer Tanz)
Finja Knaak (Improvisation)
Jan Hartling (Choreographie)
Tanz in der Dunkelheit - Tango und Zeitgenssischer Tanz zur 6. Nacht der Kirchen Gttingen - 16.Oktober 2015 - 22 Uhr
In der 6. Nacht der Kirchen in Gttingen tanzen wir eine Choreographie in der St.Johannes Kirche. Hier werden Tango Argentino und Zeitgenssischer Tanz miteinander verschmelzen und zum Teil in vlliger Blindheit tanzen. Eine bewegende Choreographie in der beeindruckenden Atmosphre der nchtlichen Kirche.
Arbeitskreis Christlicher Kirchen (ACK)
Gttingen
(Veranstalter)
Arbeitskreis Pro City (Veranstalter)

Ulrike Grell (Tanz, Tango Argentino)
Maas Guinaz (Tanz, Tango Argentino)
Finja Knaak (Tanz, Zeitgenssischer Tanz)
Jan Hartling (Tanz, Zeitgenssischer Tanz)
Pauline Schrader (Tanz, Zeitgenssischer Tanz)
Zima Massoumi (Tanz, Zeitgenssischer Tanz)
Jennifer Behrend (Tanz, Zeitgenssischer Tanz)
Anna Tirilomes (Tanz, Zeitgenssischer Tanz)
Caroline Siebert (Tanz, Zeitgenssischer Tanz)
Anna-Elisa Roser (Tanz, Zeitgenssischer Tanz)
Jahr des Lichts - eine Auffhrung mit allen Gruppen des TanzZentrums - 04.07.2015
Am 4. Juli 2015 zeigt das TanzZentrum Gttingen mit allen Tnzerinnen und Tnzern ein Stck zum diesjhrigen UNESCO Thema „Licht”. Jede Gruppe interpretiert es auf eine andere Art, sodass eine spannende vielfltige Auffhrung entsteht.

Lassen Sie sich verzaubern und mitnehmen auf eine Reise durch Licht und Farben!
Beginn: 18.00 Uhr
Einlass: 17.30 Uhr
Ort: Festsaal der Waldorfschule

Ab April knnen im Bro Eintrittskarten im Bro erworben werden.

Normalpreis: 12 Euro
Ermigt: 8 Euro
Tanzherbst und Herbstfest - Workshop-Woche und Präsentation - 27.10.2014 – 9.11.2014
Bereits zum zweiten Mal möchten wir den TanzHerbst im Göttinger TanzZentrum veranstalten. Wieder wird es in erster Linie darum gehen, sich ausgiebig mit dem Tanz zu beschäftigen – mit Musik, Tanzkombinationen, der Schwerkraft und dem Boden, und natürlich dem eigenen Körper und der eigenen Persönlichkeit. Wir freuen uns auf alle, die Lust haben, sich auf diese intensive Woche einzulassen. Im Anschluss an die Workshop-Woche möchten wir erneut mit allen Freunden, Bekannten, Verwandten und Neugierigen ein Herbstfest feiern – wir zeigen, womit wir uns in der Trainings-Woche auseinander gesetzt haben und haben die Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen einen gemeinsamen Austausch zu finden.
Ulrike Grell (Zeitgenössicher Tanz, Ballett, Leitung)
Andreas Starr (Contemporary)
Laura Delfino (Improvisation und Girokinesis)
Gnseliselfest - Outdoor Tanz fr Gttingens Straen - 28.09.2014
Zum Gnseliselfest bringen Ulrike Grell und Matías Guiñazúden Tanz in die Straen und Gassen von Gttingen. Wir feiern die lebendige Innenstadt mit unserem "Outdoor Tango". Zauberhafte Livemusik auf dem Akkordem wird die Fe tanzen lassen.
14:00 Uhr Auftritt Johannisstrae (vor der "Boutique Bijou")
14:30 Uhr Barferstrae (vor dem Geschft "Bremer")
15:00 Uhr Jdenstrae Ecke Theaterstrae (vor dem Geschft "Liebe")


Ulrike Grell (Tanz)
Matías Guiñazú (Tanz)
Ihor Pavlyk (Akkordeon)
Tango Open Air - Live Musik und Showtanz - 11.07.2014
Am 11. Juli 2014 findet auf dem Innenhof der St. Michael Kirche (Kurze Strae 13, 37073 Gttingen) erneut ein Tango Open Air Fest statt. Um 19:00 Uhr gibt es fr alle Neugierigen eine Schnupperstunde, um 20:00 Uhr zeigen Ulrike Grell und Matías Guiñazú einen Tango Showtanz!

Karten:
10 € (ermigt 5€) Karten knnen Sie direkt bei uns im Bro erhalten
Ulrike Grell (Showtanz)
Matías Guiñazú (Showtanz)
Die getanzte Oper in Kassel - Anthroposophisches Zentrum - 21.06.2014
Über Göttingens Grenzen hinaus tragen wir im Juni unsere getanzte Oper nach Kassel. Erneut werden Tänzerinnen, welche bei dem Projekt Dido und Aeneas mitwirken, Ausschnitte aus der Purcell Oper zeigen.
Ulrike Grell
(künstlerische Leitung, Tanz)
Dido und Aeneas - Eine vertanzte Oper - 24. und 25.05.2014
In der Aula des Max-Planck-Gymnasiums wird das Ensemble des TanzZentrum Göttingen die römische Sage Dido und Aeneas vertanzen. Das mitreißende Stück behandelt Emotionen wie unerfüllte Liebe, den Zorn der Götter, Verzweiflung und Trauer. Die Göttinger Stadtkantorei unterstützt die Tänzer musikalisch.
Ulrike Grell (künstlerische Leitung, Tanz)
Zima Massoumi (Tanz)
Pauline Schrader (Tanz)
Jan Hartling (Tanz)
Hannah Borchard (Tanz)
Dorothea Pilz (Tanz)
Katrin Greunig (Tanz)
Sandra Gebauer (Tanz)
Maria Bue (Tanz)
Vannessa Wrobel (Tanz)
Mara Wackenroder (Tanz)
Katharina Gckel (Tanz)
Birte Marske (Tanz)

Bernd Eberhardt (Musikalische Leitung)
Göttinger Collegium (Streichorchester)
Göttinger Kammerchor
Marijana Gojkovic (Sopran)
Patricia Grasse (Sopran)
Mathias Schlachter (Tenor)
GDA Wohnstift - Dido und Aeneas Ausschnitte - 02.04.2014
Im April werden einige Tänzer, die bei der Oper „Dido und Aeneas” mitwirken bereits erste Ausschnitte daraus auf dem Frühlingsfest des GDA Wohnstifts zeigen. In der römischen Sage geht es um tiefe Emotionen - enttäuschte Liebe, Schmerz, Trauer und Verzweiflung, aber auch um Heldentum und Zauberkraft. Bei dieser Aufführung werden einige ausgewählte Ausschnitte gezeigt.
Tag der offenen Tür - Tanz im Herzen Göttingens - 30.03.2014
Tägliches Training für Das TanzZentrum öffnet seine Türen und gibt allen Neugierigen die Möglichkeit, in die Tanzschule hinein zu schnuppern. Neben einem Buffet, an dem man sich bedienen kann, werden auch verschiedene Gruppen Choreografien und Sequenzen aus ihrem Unterricht zeigen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, sich über Angebote, Stundenpläne und Preise zu informieren oder Fragen zu stellen.
Beginn: 13:30 Uhr
Programm: 14:00 und 16 Uhr
  • Choreographie: Kindertanz
  • Choreographie:„Königliche Hoheit”
  • Trainingsausschnitt: Spitzentanz
  • Choreographie: Step
  • Trainingsausschnitt: Zeitgenössischer Tanz
  • Choreographie: Trio
  • Trainingsausschnitt: Klassisches Ballett
  • Trainingsausschnitt: Tai Chi
Ende: 18 Uhr
Tanzherbst und Herbstfest - Workshop-Woche und Präsentation - 06.10. – 12.10.2013
Tägliches Training für Erwachsene und Jugendliche im zeitgenössischen Tanz, klassischen Ballett und Yoga als Ergänzung für Körperbewusstsein und Entspannung. Eine ausgiebige Workshop-Woche mit viel Training, kleinen Choreografien und spannenden Ansätzen im Yoga gab Tanzbegeisterten aller Altersgruppen die Gelegenheit, Tanz sehr intensiv zu erleben. Das Workshop-Woche endete am 12.10.2013 in einem Herbstfest, bei dem die Teilnehmer der Workshops Choreografien zeigten. Besonders freuten wir uns über einen Gastauftritt von Finja Knaak und Jan Hartling. Anschließend klang die gemeinsame TanzWoche bei Kaffee und Kuchen gemütlich aus.
Ulrike Grell
(Zeitgenössicher Tanz,
Ballett, Leitung)
Birgit Müller (Yoga)
Göttinger Statuen - Performance zum Gänselieselfest - 29.09.2013
Im Rahmen des Gänselieselfestes vertanzt das Ensemble des „TanzZentrum Göttingen” unter der Leitung von Jan Hartling Göttingens schönste Statuen und verleiht ihnen so Leben und künstlerischen Ausdruck. Denn das Gänseliesel ist nicht nur ein beliebter Treffpunkt, ein Wahrzeichen, und das wohl meistgeküsste Mädchen der Universitätsstadt, sondern auch ein wichtiges Symbol Göttingens.
Jan Hartling (Choreographie)
Pepper (Drums)
Jenny Behrend (Tanz)
Ulrike Grell (Tanz)
Andrea Kessler (Tanz)
Zima Massouri (Tanz)
Julia Rott (Tanz)
Lisa Hartling (Tanz)
Tango open air - Live Musik und Showtanz - 5.07.2013
Tango tanzen, sehen, hören, schmecken: Das Tango-Event inszeniert die Leidenschaft für den Tango Argentino durch Showtanz, Live-Musik ("Tango Amoratado") , argentinischen Wein und natürlich die Möglichkeit, den ganzen Abend selbst Tango zu tanzen. Beim Tango argentinische Kunst als Musikgenre und Gesellschaftstanz erleben!
Ulrike Grell (Showtanz)
Matas Guinaz (Showtanz)
Jürgen Karthe (Bandoneon)
Fabian Klentzke (Piano)
Eröffnungsfeier des TanzZentrum Göttingen - 07.04.2013
Zur Eröffnungsfeier des TanzZentrums wurden drei mit Livemusik begleitete Choreografen präsentiert. Das Trio symbolisierte passend dazu einen Neustart und die damit verbundene Vorfreude, die Begeisterung, und den Elan, mit dem eine neue Phase beginnt. Das Stück Oblivion widerrum, getanzt im Licht eines Lasers, zeigte eher Vorsicht, Ruhe und Bedachtheit, ein Tasten aus der Dunkelheit in das Licht. Suspense / Bach beschreibt Richtungswechsel und Klarheit in einem – neue Wege und neue Richtungen werden gezeigt, doch diese werden stets selbstbewusst, schnell und klar vollzogen.
Ihor Pavlik (Musik)

Jennifer Behrend (Tanz)
Ulrike Grell (Tanz)
Andrea Kessler (Tanz)
Lenja Lange (Tanz)
Pia Linkersdorfer (Tanz)
Lilith Römer (Tanz)
Pauline Schrader (Tanz)
Anna Tirilomes (Tanz)
Marie Wohlhage (Tanz)

Matas Guinaz (Tango Argentino)
Ulrike Grell (Tango Argentino)
275 Jahre Georg-August-Universität Göttingen - Contemporary Dance Performance - 1.06.2012
Mit der Ausdruckskraft des Zeitgenössischen Tanzes geben die Tänzerinnen einen Einblick in die „Bewegte Kunst” unserer Zeit. Drei Zeitgenössische Tanzstücke werden zu einer Performance zusammengeführt. Auf der Bühne werden Szenen aus „Drums to Dance” und „Generations” zu sehen sein, sowie zwei Stücke, die anlässlich des Unijubiläums neu entstanden sind. Dynamik und Rhythmus lassen fließende Bilder entstehen, in denen sich Körper suchen, begegnen und kraftvoll mit dem Boden verbinden. Emotionen werden in Tanz übersetzt.
Verein Kunst e.V. (Organisation)
Jennifer Behrend (Tanz)
Hannah Borchard (Tanz)
Julia Bottenhorn (Tanz)
Alexandra Brune (Tanz)
Maria Buße (Tanz)
Luise Freise (Tanz)
Julie Moltrecht (Tanz)
Pia Linkersdörfer (Tanz)
Zima Massoumi (Tanz)
Lilith Römer (Tanz)
Anna Tirilomes (Tanz)
Louise van Wallmoden (Tanz)
Equilibrium - Eine Produktion des Butoh Centrum Göttingen - 12.10.2012
Grundverschiedene Tanzformen stoßen in diesem Projekt aufeinander und werden in der Kommunikation miteinander in szenische Bilder zusammengefügt. Das „Chaos” wird beruhigt und es entsteht ein gemeinsames Kunstwerk.
Das Stück wird in der 6. Tanz-Kultur-Woche – ein Festival des Fördervereins Kultur in der Alten Fechthalle e.V. – präsentiert.
Presseartikel Tadashi Endo (Projektleitung, Butho)
James Ashraf, Nane Knüppel, Ossman Hayfield (Breakdance)
Lydia Scharf (Bauchtanz)
Sonja Seng, Christoph Schütz (Kontaktimprovisation)
Ulrike Grell (Contemporary)
Deodatt Persaud (Indian Classical Dance)
Seda Büyüktürkler, Elke van der Kelen (Butho)
Generations - Tanz getaucht in Farbe und Klang - 8.10.2011
In dem Zeitgenössischem Tanzstück spiegelt sich über das Bild der Generationen die Vielfalt unserer Lebenswege wider. In Lebensphasen durchdringt die Choreographie Wege voll Neugier und Vertrautheit, Impulsivität und Zweifel, Bedachtheit und Tiefsinn.
Generations wird als Eröffnungsstück der 5. Tanz-Kultur-Woche – ein Festival des Fördervereins Kultur in der Alten Fechthalle e.V. – uraufgeführt.
Weitere Aufführungen:
  • Kunstgala 19.02.2012, Stadthalle Göttingen
Ulrike Grell (Choreografie und künstlerische Leitung)
Peter-Paul König (Visuelle Gestaltung)
Alexander Tietz (Klavier)

Jenny Behrend (Tanz)
Hannah Borchard (Tanz)
Patrick Decavele (Tanz)
Ufuma Essi (Tanz)
Ulrike Grell (Tanz)
Andrea Kessler (Tanz)
Finja Knaak (Tanz)
Marie Wohlhage (Tanz)
Marie Zechiel (Tanz)

Lindi Twala (Tanz)
Lenja Lange (Tanz)
Moana Abena Krewenka (Tanz)
Justine Duwe-Jacobsen (Tanz)
Anna Sophie Schweizer (Tanz)
Pia Linkersdörfer (Tanz)
Lilith Römer (Tanz)
Pauline Schrader (Tanz)
Louise van Wallmoden (Tanz)
Solange Baubant (Tanz)
Sabine Hess (Tanz)
Heike Lorey (Tanz)
Manuela Sehr (Tanz)
Renate Schweizer (Tanz)
 
TRAUM Tanztheater - Projekt für SchülerInnen der Jahrgangsstufe 8-13
Tanzen schafft Respekt, Anerkennung und Mut. Unter diesem Leitgedanken steht das Projekt TRAUM, welches HipHop (Patrik Decavele), Flamenco (Livia Bartula) und Zeitgnössischen Tanz (Ulrike Grell) in einem Tanztheater vereint.
Presseartikel Presseartikel Patrik Decavele (Projektleitung, Choreographie)
Livia Bartula (Showkonzept, Chorerographie)
Ulrike Grell (Showkonzept, Choreographie)
Drums To Dance - Zeitgenössischer Tanz trifft auf Percussion - 28.09.2010
Zeitgenössischer Tanz trifft auf Percussion. Es entsteht ein dynamisches Wechselspiel von Bewegung, Rhythmus und Emotionen. Ausgangs- und Mittelpunkt des Stückes ist das Beben der Seele - die innere Zerrissenheit.
Die Premiere findet im Rahmen der 4. Tanz -Kultur-Woche – ein Festival des Fördervereins Kultur in der Alten Fechthalle e.V. – statt.
Weitere Aufführungen:
  • 2.6.2011 19:30 Uhr - Alter Schlachthof, Dresden
  • 2.06.2011 11 Uhr - Coselpalais, Dresden
  • 1.07.2011 21 Uhr - Nacht der Kulturen, Göttingen
Ulrike Grell (Choreografie, Tanz)
Pepper (Drums, Bassgitarre, Gesang)
Jennifer Behrend (Tanz)
Hannah Borchard (Tanz)
Patrik Decavele (Tanz)
Lea Deneke (Tanz)
Ufuma Essi (Tanz)
Jan Hartling (Tanz)
Lisa Hartling (Tanz)
Judith Kara (Tanz)
Finja Knaak (Tanz)
Emre Körükmez (Tanz)
Swantje Nörtemann (Tanz)
Vanessa End (Licht)
Geschichte Vom Soldaten - Igor Strawinsky / C.F. Ramuz - 29.10.2009
Musiktheaterstück im Rahmen der 3. TanzKulturWoche – ein Festival des Fördervereins Kultur in der Alten Fechthalle e.V. – Göttingen. Eine Choreographie für acht Tänzerinnen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Theater und Göttinger Musikern
Presseartikel Ulrike Grell (Choreografie, Tanz)
Ensemble art la danse (Tanz)
Meinolf Steiner (Sprecher)
Henning Vater (Geige)
Toni Säckl (Klarinette)
Hans Künzel (Klavier)
Europa Am Strand - Tanztheaterstück nach einem antiken Mythos - 15./16.11.2008
Eine Inszinierung mit Schülerinnen und Schlülern des St. Benno Gymnasiums, Dresden „die bühne”
Antje Grüner (Schauspielleitung)
Ulrike Grell (Tanzleitung)
Paola Linzner (Tanzleitung)
Schüler/-innen 10. Klasse St. Benno Gymnasium (Schauspiel, Tanz)