Traum-Tanztheater Schulprojekt probt für den Auftritt- Unglaublich aufregende Choreographie

Hip Hop, Flamenco und Zeitgenössischer Tanz im Stück „Yavis Traum” vereint

Elf Jahre, 13 Jahre, viele von ihnen sind bereits 15 Jahre alt. Insgesamt haben sich 38 Teilnehmer gefunden, die beim Traum-Tanztheater Schulprojekt in Göttingen und Umgebung dabei sein wollen. Seit Februar wird samstags fleißig in den Räumen am Hochschulport geprobt, am 30. Juni findet die große Premiere auf der Bühne des Jungen Theaters statt.

Es sind einfache, aber aufregende Choreographien aus verschiedenen Tanz-Bereichen- vom Hip Hop über den Zeitgenössischen Tanz bis hin zum Flamenco / Tango, die die Schüler unter der Leitung von Tanzlehrer Patrick Decavele und seinen beiden Mitstreitern Livia Bartula und Ulrike Grell erlernen. Einstudiert wird das Stück „Yavis Traum”, ein Stück, das den Zuschauer durch verschiedene Traumwelten führt, erzeugt durch die Gefühlslage der Hauptdarstellerin Yavi,. Die tänzerische Umsetzung des Themas Traum, gepaart mit ideenreichen und außergewöhnlichen Kulissen - so macht sich das Produktionsteam die Eigenschaften der Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde zu Eigen - lassen die Aufführung zu etwas Besonderem werden.

Teilnehmer für das Projekt zu finden war nicht schwer. Viele der Jugendlichen unterschiedlicher südniedersächsischer Schulformen waren sofort begeistert und meldeten sich an. Andere tanzten schon zuvor bei Patrick Decavele und wussten, dass sie sich tänzerisch weiterentwickeln würden,

wenn sie hier mitmachen. Der Tanzleherer und Choreograph ist in Göttingen kein Unbekannter und auch Livia Bartula( sie ist beim Schulprojekt für die Flamenco-Sequenzen zuständig) ist Dozentin. Ulrike Grell ist Diplom-Tanzpädagogin und gibt dem zeitgenössischen Bereich bei „Yavies Traum” die spezielle Note. Als Projektträger konnten die Göttinger Kuturzentren musa e.V. und KAZ e. V. gewonnen werden. Außerdem sind Unternehmen und Einrichtungen als Förderer mit dabei.

Die Premiere findet am 30. Juni um 18 Uhr im Jungen Theater statt. Am 1. Juli wird das Tanzteam um 11 Uhr vorwiegend für Schulklassen spielen, am 2. Juli gibt es noch eine Aufführung um 18 Uhr. Eintrittskarten sind im Jungen Theater erhältlich.

Mosquito, Juni/Juli Ausgabe 2011